Sr. Madlen Büttler

Sr. Madlen ist im Jahr 1951 in Mümliswil SO geboren, das fünfte von zehn Kindern. Die Kindheit war geprägt von Sorge und Wertschätzung für die Familie und alte Menschen. Der blinde Onkel, die kranke Großmutter und auch die Totenwache als 12-jähriges Mädchen bei ihrer Nichte Madlen, haben Sr. Madlen auf die Aufgaben im späteren Berufs- und Berufungsweg vorbereitet. 1974 trat sie in die Gemeinschaft der Ilanzer Dominikanerinnen ein. Die Palliativ- und Trauerarbeit im Kanton Graubünden hat Sr. Madlen als Vorstandsmitglied wesentlich mitgeprägt, nachdem sie in Salzburg bereits die Hospizarbeit mitbegründet hatte.

Als Subpriorin in der Gemeinschaft von Sr. Annemarie Müller trägt sie heute eine wichtige Aufgabe und im Gästehaus ist sie verantwortlich als Gästeschwester, Referentin und zuständig für die Trauerarbeit und Begleitung von Menschen in Krisen.