Ruth-Gaby Vermot

Ruth-Gaby Vermot ist Präsidentin des Non-Profit-Vereins FriedensFrauen Weltweit. Die Politikerin und Ethnologin war die Initiantin von «1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005». 1995 bis 2008 war sie Mitglied des Schweizer Parlaments und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates in Strassburg, für den sie u.a. als Sprecherin für den Südkaukasus tätig war. Im Auftrag des Europarates untersuchte sie Femizide in Mexiko und Fälle von Organhandel in Osteuropa. Sie war Mitverfasserin der Konvention des Europarates gegen den Menschenhandel. Heute liegt ihr Fokus auf der Rolle von Frauen in der Konfliktbearbeitung und deren konkreten Beteiligung an Friedensprozessen.

Ruth-Gaby Vermot

Veranstaltung: