Pegah Ahmadi

Pegah Ahmadi wurde im Jahr 1974 im Iran geboren. Sie hat an der Teheran Universität persische Sprache und Literatur studiert und lebt derzeit als Lyrikerin, Übersetzerin und Literaturkritikerin in Köln.
Ahmadi zählt mit bisher zehn veröffentlichen Büchern zu den bekanntesten Lyrikerinnen der iranischen Lyrikszene, die vor allem die Poesie ihrer Generation stark geprägt hat. 2009 kam sie über ein Stipendium von ICORN nach Frankfurt am Main, anschließend war sie ein Jahr lang Gastpoetin an der Brown University in den USA. Bislang sind zwei Gedichtbände von ihr in deutscher Übersetzung von Jutta Himmelreich erschienen: „Mir war nicht kalt’’ (2011) und „Wucht’’ (2018). „Das war also die Zukunft“ ist ihr neuester Gedichtband, der 2024 erschienen ist, diesmal von ihr selbst aus dem Persischen ins Deutsche übersetzt und von Monika Rinck lektoriert.

Pegah Ahmadi

Veranstaltung: